Tunnelbohren nach Methode Regenwurm

AI Lausitzer Straße

Baustellen-Jour-fixe Nr. 6

Am Dienstag, 19.11. um 10 Uhr kamen wieder AnwohnerInnen von Lausitzer Straße und Paul-Lincke-Ufer mit Vertretern der BWB und der ausführenden Firma ZÜBLIN Wasserbau zum 6. Jour fixe zusammen. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Keinen Asphalt in den Crelle-Urwald!

„Ideenwerkstatt“ zum Wannseebahngraben

Zivilgesellschaft muss Opposition stellen!

Deutlich weniger Interessierte als am 19. September zur Auftaktveranstaltung im Schöneberger Stadtteilverein kamen letzten Sonnabend (16.11.) zur „Ideenwerkstatt“ in den PallasT, um ihre Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse bei der geplanten „Erschließung“ des Wannseebahngrabens kundzutun.

Anfänglich war auch eine Bezirksverordnete der Grünen aus der BVV Tempelhof-Schöneberg zugegen, später stieß noch der Fraktionssprecher der Piraten, Michael Ickes, dazu, aber lange hielt es beide nicht und obwohl es einige ausdrücklich anders wünschten, debattierten die BürgerInnen schon bald ohne Delegierte ihrer Souveränität. Den Rest des Beitrags lesen »

Fabrizierter Konsens

Erläuterung des Mediationsteams bleibt aus

Eine Woche haben wir nun zugewartet, seit der bei jener mehr oder minder konsensualen Verabschiedung der Schlussfassung der Mediationsvereinbarung am 30. Oktober „überstimmte“ Anwohnervertreter am 6.11. ein Schreiben an Mediator Kessen, aber auch die Pressestelle des WSA richtete und um Aufklärung bat, auf welcher Grundlage dieser Konsens habe hergestellt werden können. Wie berichtet, hatte Stefan Kessen erklärt, dass die AnwohnervertreterInnen eine Gruppe mit nur einer Stimme seien und bei unterschiedlichen Positionen die Mehrheit den Ausschlag gebe, hatte sie also Institutionen, Behörden und Verbänden gleichgesetzt. Den Rest des Beitrags lesen »

Entwurf der Mediationsvereinbarung bei einer Gegenstimme beschlossen

Entscheidende Sitzung des Forums „Zukunft LWK

[Update 5.11. & Korrektur: Heute früh erhielten wir die am 30.10. beschlossene „Schlussfassung Mediationsvereinbarung ‚Zukunft Landwehkanal'“ −
Es handelt sich also nicht um die Schlussfassung des Entwurfs, sondern der Mediationsvereinbarung selbst, an der aber bis 4. Dezember 2013 gleichwohl noch etwaige Änderungsbedarfe angemeldet werden können.
„Als Termin für den Festakt zum feierlichen Abschluss des Mediationsverfahrens“, so heißt es im Begleitschreiben des Mediationsteams, “ ist Dienstag, der 17.12.2013 angedacht.“]

Aktualisierte Entwurfsfassung liegt noch nicht vor

Die mit Spannung erwartete, vom BMVBS schon mal vorab unter Kündigung des Mediationsteams als letzte dekretierte 46. Forumssitzung im sechsjährigen Mediationsverfahren „Zukunft Landwehrkanal“ brachte zwar einen entscheidenden Durchbruch – der „Schlussentwurf“ der Mediationsvereinbarung steht und kann jetzt mit den beteiligten 25 Behörden, Institutionen und Gruppen rückgekoppelt werden −, doch aus der Ankündigung, noch Donnerstagabend oder Freitag die aktualisierte Fassung an die Forumsmitglieder zu verteilen, wurde leider nichts.

46. Forumssitzung, 30.10.13

46. Forumssitzung am 30.10.13 im WSA (zum Vergrößern bitte anklicken!)

Bis 4. Dezember soll nun rückgemeldet werden, ob die jeweiligen Akteure die Vereinbarung in dieser Form zu unterzeichnen bereit sind oder doch noch gravierenden Änderungsbedarf sehen. Obwohl das nunmehr fünfzehnseitge, ein dreiviertel Jahr ausgehandelte Papier noch immer „Entwurf“ heißt, soll dies nicht als sperrangelweite Offenheit für alle möglichen kleinlichen Modifikationen missverstanden, sondern nur wirklich Einschneidendes in einer allerletzten, der 47. Forumssitzung erwogen und je nach Ergebnis behandelt werden. Den Rest des Beitrags lesen »

Es geht voran!

AI Lausitzer Straße

Bericht vom fünften Baustellen-Jour-Fixe

Am 22. Oktober kamen AnwohnerInnen von Lausitzer Straße und Paul-Lincke-Ufer um 10 Uhr mit Vertretern der Wasserbetriebe, der Firma ZÜBLIN und des Fachbereichs Grünflächen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg zum fünften Jour Fixe zusammen.

Uferweg gesperrt, Querung des Paul-Lincke-Ufers sicher

Der Uferweg ist ab sofort bis Mitte 2014 gesperrt. Eine sichere Umgehung über die Uferwegtreppen und Querung des Paul-Lincke-Ufers wurde eingerichtet. Die AnwohnerInnen danken! Den Rest des Beitrags lesen »

Nachklapp zu Crelle 22a in der BVV vom 23.10.

Dokumente zu zwei Einwohnerinnenanfragen

Zu unserem Bericht über die Sitzung der Tempelhof-Schöneberger BVV am Mittwoch, 23.10., noch folgende Nachträge, die u.E. gut demonstrieren, wie die Verwaltung unangenehme Anfragen insbesondere von EinwohnerInnen, wenn bewusstes Missverstehen nicht reicht, auch schon mal durch unzutreffende Antworten abperlen lässt.

Zunächst die Anfrage der Anwohnerin Cornelia Köster zum Bebauungsplanverfahren Crellestraße 22a und die Antwort von Bezirksstadträtin Sibyll Klotz. Den Rest des Beitrags lesen »