2012 muss Jahr des Möglichkeitssinns werden!

Die Zeit ist reif

Die Bäume am Landwehrkanal wünschen allen,
insbesondere allen für den Schutz von Stadtnatur und Biodiv,
für zukunftsfähige, sozial-ökologisch gerechte Stadtentwicklung
oder anderweitig zivilgesellschaftlich Engagierten
ein gesundes, erfolgreiches und,
grad weil die Zeichen so dawider sind,
friedliches, kreatives, katastrophenarmes 2012er Jahr!

Wenn Krisen, Unsicherheiten und Defizite zugleich kreative Chancen bergen, müsste 2012 das Jahr schier unbegrenzter Möglichkeiten werden. Allein die Verlautbarungen von Seiten der aktuellen bundes- wie landespolitischen Konstellationen offerieren unverdrossen nur ein kümmerliches Angebot. Das kann und darf es nicht sein.

Etablierte Politik am Ende

Während es diese unsägliche schwarz-gelbe Regierung unterm Slogan der marktkonformen Demokratie, mit Erpressung und uckermärkischem Starrsinn vermochte, getrieben von den Anlegern fast ganz Europa deutsche Schuldenbremse, Agenda 2010 und das schon allzu oft gescheiterte Rezept eisernen Kaputtsparens aufzunötigen, hat das den Wählerwillen in einen rot-schwarzen Senat verkehrende Endresultat der Berliner Abgeordnetenhauswahl in kürzester Frist den erwarteten Flashback von Filz und Sumpf gezeitigt. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Holiday Greetings

Frohe Weihnachten & ein gesundes Neues!

Vorweg
Aus privaten Gründen sind wir nun leider doch nicht zur angekündigten Fortsetzung unseres Beitrags über die weitere Warteschleife für Landwehrkanal-Sanierung und Mediationsverfahren gekommen, wofür wir uns entschuldigen möchten, aber damit trösten, dass die Beschäftigung mit den Kapriolen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung eh nicht so recht als (Vor-)Weihnachtslektüre taugt und vielleicht besser zwischen die Jahre passt…

Seasonal Greetings 2011

Holiday Greetings 2011

Lieber wünschen wir heute ganz herzlich allen
Mitgliedern, Unterstützer-, Förder- und FreundInnen der
Bäume am Landwehrkanal und der Bäume für Kreuzberg,
allen Kanalanwohner- und -nutzerInnen sowie allen für Stadtnaturschutz und
zukunftstaugliche, partizipative, sozial gerechte Stadtentwicklung Engagierten
auch ohne Schnee beschauliche Festtage und schon mal einen
rauschenden Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches, hoffentlich
krisen- und katastrophenärmeres neues Jahr!

Fortsetzung der Landwehrkanal-Sanierung erst in drei Jahren?

Ankündigung einer weiteren Warteschleife

Warten auf die Statik…

Während die Erläuterungen zum IST-Zustand des Landwehrkanals und zum SOLL seiner Sanierung nach kritischen Reaktionen schon diverse Korrekturschleifen gezogen haben, schickte die lapidare Ankündigung des neuen Leiters der WSA-AG LWK, Andreas Dohms, anlässlich der 33. Mediationsforumssitzung am vergangenen Montag (12.12.), die erst kürzlich in Auftrag gegebene und voraussichtlich Mitte Februar 2012 vorliegende Statik zur „aufgehenden Böschung“, also zur Ufermauer oberhalb des Wasserspiegels, mache die zeitliche Einhaltung des Ziel- und Maßnahmenplans leider unmöglich. M.a.W. die Kanalsanierung und mit ihr das Mediationsverfahren wird unversehens in eine weitere einjährige Warteschleife geschickt. Den Rest des Beitrags lesen »

Erneut fragwürdige „Baumpflege“ am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal

WSA-Außenbezirk greift Unterhaltungsplan vor

[Update 14.12.11: WSV-Vertreter haben sich inzwischen schützend vor die Mitarbeiter des WSAAbz Spandau gestellt und auf die Verantwortlichkeit der BImA verwiesen, die (s.u.) auch die Aufgaben der früheren Bundesforsten versieht und die strittigen Maßnahmen veranlasst und fremdvergeben habe.]

Déjà vu

Unfachgerechte Kappungen am BSK

Fragwürdige Kappungen am BSK (Zum Vergrößern anklicken!)

Knapp zwei Jahre ist’s her, da zeigten sich AnwohnerInnen, Baumsachverständige und für Stadtnaturschutz Engagierte schockiert über rabiate Fäll- und Schnittmaßnahmen im Uferbaumbestand entlang des Berlin-Spandauer Schifffahrtskanals (BSK). Mit Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflicht hatte dieser stellenweise regelrechte Kahlschlag, die Verstümmelung wertvoller Altbäume, die Rodung von Unterwuchs und Buschwerk, ja sogar von Kompensationspflanzungen im Bereich des Nordhafens nichts mehr zu tun. − Nun kommt es mitten im partizipativen Abstimmungsprozess eines ökologisch ambitionierten Unterhaltungsplans zu einer Reprise. Den Rest des Beitrags lesen »