Baumpflege fängt von unten an

Der 1. Lichtenberger Baumschutzkonferenz 2. Teil

[Hinweis: Falls tl;dr, scrollen Eilige bitte gleich zum Fuß des Beitrags und verwandeln durch Anklicken eins der Fotos die Galerie zur Slideshow.
Update: Eine weitere Auswertung der Workshops findet sich hier.
Und hier geht’s zu Teil I…]

Der dritte Vortrag am Freitag vor einer Woche (27.4.) führte mitten in die Praxis. Unterm Titel „Problemlagen und Grenzen der Baumpflege aus verschiedenen Blickwinkeln“ erläuterte der Baumsachverständige, Dr. Michael Barsig, insgesamt sechs Thesen, wovon die erste lautete

1. Baumpflege fängt von unten an

Als Beispiel für falsche Baumwahl in Hinblick auf die Wurzeleigenschaften mussten als klassische Flachwurzler die Birkenpappeln in der Kohlfurter Straße in Kreuzberg dienen, deren Presswurzelbildung gerade bei zu hoher Unterbodenverdichtung und weniger verdichteter, sauerstoffreicherer Tragschicht zu Wurzelaufdruck und damit zu Oberflächen-, in diesem Fall Gehwegschäden führen. Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Baumpflege in Vegetations- und Brutperiode

Strittige Rechtsauffassungen mit dringlichem Klärungs- und Entscheidungsbedarf

Austausch von Positionen

Die Kreuzhainer Kettensägenkonzerte scheinen erstmal abgebbt, aber nach dem Sägen ist bekanntlich vor dem Sägen: da kennen die behördlich Zuständigen keine Schonzeiten. Und warum das (noch) so ist, wollen wir, schon um der Informationspflicht zu genügen und unsererseits für Transparenz zu sorgen, endlich auch im Wortlaut veröffentlichen. Den Rest des Beitrags lesen »