Gefahren für Menschen, Bäume, Bauwerke und mögliche Abhilfen

AI Lausitzer Straße

Bericht vom neunten Jour Fixe

Baustelle Lausitzer Straße

Am 18.2., 10 Uhr kamen VertreterInnen der Berliner Wasserbetriebe (BWB), der ausführenden Firmen Züblin und später Meyer & John GmbH, der Objektmanager für Brücken bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, ein vereidigter Baumsachverständiger sowie Mitglieder der beiden AnwohnerInnen-Inis Lausitzer und Friedelstraße zum neunten Baustellen-Jour-fixe zusammen.

Auslaufbauwerk

Auslaufbauwerk Paul-Lincke-Ufer

Zunächst wurde zugesichert, die Lärmentwicklung der Baustellen weiter zu reduzieren. Das Hochdruckinjektions (HDI-) verfahren wird noch diese Woche abgeschlossen. Die Straßensperrung bleibt noch bis ca. Mai bestehen.

Von März bis April ist die Herstellung von vier unterirdischen Betonbauwerken geplant, und zwar an der Kreuzung Lausitzer/Reichenberger Straße, in der Lausitzer Str. sowie am Ufer des Landwehrkanals das Auslaufbauwerk.

Den Rest des Beitrags lesen »

Steinkohlekraftwerk in Lichtenberg verhindern!

Beteiligt Euch am Online-Protest!

Kohlekraftwerk-Nein danke!

Nein danke! © Wiki Commons

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit plant Vattenfall weiter, doch ob groß (800 Megawatt mit 140 m hohen Kühltürmen) oder klein: Berlin sagt nein!

Zahlreiche Berliner Initiativen und Organisationen haben eine gemeinsame Protestaktion gestartet, die auch die Bäume am Landwehrkanal voll & ganz unterstützen.

Und was die sogenannte Abscheide- und Einlagerungstechnologie anlangt, können wir nur sagen

Kohleverstromung CO2-frei?
Watten Fall von Verkohlung!

Zur Online-Aktion…