Öffentlichkeitsbeteiligung am BWB-Vorhaben

AI Lausitzer Straße

Zweiter Baustellen Jour Fixe

BWB-Baumaßnahme Lausitzer Str./Paul-Lincke-Ufer

Statt Schwarzem Brett

Statt Schwarzem Brett: AnwohnerInnen-Infos + Kummerkasten am Bauzaun

Zum zweiten Mal kamen Mitglieder der AI Lausitzer Straße und weitere AnwohnerInnen mit Vertretern der Wasserbetriebe und der ausführenden Firma Züblin am Montag, 6. August, zusammen, um den Baufortschritt, die baubegleitenden Maßnahmen, die Beteiligung der Betroffenen und weiteres zu besprechen.

Folgendes verdient, festgehalten zu werden. Den Rest des Beitrags lesen »

Stadtökologischer Lückenschluss?

Die Gleisdreieckwestpark-Eröffnung

Grün wird immer mitgedacht!

Mit einem Crash-Kurs in Neusprech wussten Senator Müller, Christoph Schmidt von Grün-Berlin und Leonard Grosch vom Atelier-Loidl aufzuwarten, als sie am vergangenen Freitag bei kurzzeitig strahlendem Sonnenschein den Gleisdreieckwestpark offiziell eröffneten. − Neben den BürgervertreterInnen in der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe (PAG) folgte nur der scheidende Xhainer Bürgermeister Schulz einem anderen Skript. Mehr davon unten
[Update 3.6.: nebst Fotogalerie von AkteurInnen und Highlights ganz unten.]

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Verwandlung der „unzugänglichen Bahnbrache“ zum grünen Angebot eines „innovativen City-Parks“ führe nun endlich die beiden Bezirke Kreuz- und Schöneberg zusammen, begeisterte sich Berlins Senator für Stadtentwicklung und Umwelt vor ein wenig Presse, viel Verwaltung, beruflich Interessierten sowie etlichen AnwoherInnen. Das zeige, wie übrigens auch die Beispiele Mauerpark und Tempelhofer Feld, dass in der hauptstädtischen Stadtplanung Grün nicht zu kurz komme, ja immer mitgedacht werde. Den Rest des Beitrags lesen »

Kahlschlag am Kanal während Brutzeit

Artenschutzfachliche Begutachtung bringt nichts

Erste Brut schon flügge

Alle Hoffnung, dass der Ornithologe belegte Nester oder gar streng geschützte Fledermäuse in Baumhöhlen findet und den fünf Linden am Paul-Lincke-Ufer/Lausitzer Straße noch ein Gnadensommer bewilligt wird, hat sich gestern zerschlagen.

Ohnehin war’s nur BügerInnen-Engagement zu danken sowie der Tatsache, dass der Vorhabenträger, die BWB, Mitglied des Mediationsforums „Zukunft Landwehrkanal“ sind, dass überhaupt eine artenschutzrechtliche Begutachtung erfolgt ist. Sonst wird in aller Regel im Verstoß gegen die eindeutige Auflage des Bundesnaturschutzgesetzes § 39 ohne ein solches Gutachten gefällt, und zwar, wie schon wiederholt berichtet, allen Ernstes mit Begründungenvom Kaliber, man habe keinen Bezirkshubsteiger.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Rest des Beitrags lesen »

Sechs jüngere Bäume gerettet!

BWB setzen nun doch ökologischeres Verfahren ein

Infotermin in der Regenbogenfabrik

„Na, geht also doch!“ kommentierte Hans-Christian Ströbele die Präsentation der Berliner Wasserbetriebe (BWB) am gestrigen Mittwochvormittag (22.5.) im Kinosaal der Regenbogenfabrik in Kreuzbergs Lausitzer Straße.

MdB Ströbele

MdB Hans-Christian Ströbele, Anwohner

Den Rest des Beitrags lesen »

Zur BWB-Baumaßnahme in Kreuzberg

Briefwechsel  Abgeordnete der Grünen − BWB

Material zum Infotermin der Wasserbetriebe am 22. Mai

Da mensch im Hin und Her der Argumente, Anschuldigungen und unterschiedlichen (Des-)Informationen leicht den Überblick verliert, veröffentlichen wir im folgenden zur Herstellung von mehr Transparenz und besserer Nachvollziehbarkeit und im Nachklapp zu unserem Beitrag vom 9.5. noch den bisherigen Briefwechsel zwischen den Abgeordneten der Grünen, MdB Hans-Christian Ströbele und MdA Dirk Behrendt, einerseits und dem BWB-Vorstandsvorsitzenden Jörg Simon andererseits. Den Rest des Beitrags lesen »

Nicht blau statt grün, blau und grün!

[Update 10.5.:  Am Mittwoch, 22.5., 10 Uhr wird es in der Regenbogenfabrik einen Infotermin zu den Ergebnissen der Prüfung des Alternativvorschlags von Helmut Ehrl sowie des grün-rot-(orangen?) Dringlichkeitsantrags im Abgeordnetenhaus geben. − Alle Interessierte sind herzlich eingeladen!
Obwohl der konkrete Bauablaufplan am 8.5. leider nicht vorgestellt und unsere dringliche Frage, warum die Fällungen, wenn sie denn notwendig sind, nicht wenigstens erst ab August erfolgen können, unbeantwortet blieb, ist zumindest mit ihrer Wiederaufnahme definitiv erst am Montag, 27.5., zu rechnen.]

Anwohner präsentiert Alternativvorschlag

Turbulente BWB-Veranstaltung in der Regenbogenfabrik

Zum Auftakt der überaus gut besuchten Informationsveranstaltung der Berliner Wasserbetriebe am 8. Mai in der Kreuzberger Regenbogenfabrik räumte Pressesprecher Stephan Natz Kommunikationspannen ein, die nun die Emotionen der Anwohnerschaft hätten hochschlagen lassen − “diese Kritik ziehen wir uns an”− und gelobte Besserung.

AnwohnerInnen, Abgeordnete

AnwohnerInnen, Abgeordnete

Von der nun nachgeholten detaillierten Darstellung des Warum der Baumaßnahme in der Lausitzer Straße und am Paul-Lincke-Ufer, die fünf plus sieben Bäume kosten soll, erhoffe er sich, dass der Weg der guten Sache künftig gemeinsam gegangen werde. Den Rest des Beitrags lesen »

Berliner Wasserbetriebe lassen unnötigerweise während Schonzeit fällen!

Einsprüche auch von Fachleuten fruchten nichts

Montag sägen, Mittwoch AnwohnerInnen-Informationsveranstaltung

Wir haben die Berliner Wasserbetriebe (BWB) wiederholt auf unsere großen Bedenken hingewiesen, jetzt mitten in der Vegetations- und Brutperiode die fünf Linden am Paul-Lincke-Ufer zu fällen, wo doch laut BWB-Pressemitteilung erst im November der unstrittig notwendige Bau des größeren (unterirdischen) Auslaufbauwerks in Angriff genommen werden soll.

Von Anwohnern drapierte Linden

Von AnwohnerInnen drapierte Bäume | Fotos zum Vergrößern bitte anklicken!

Da auch aus dem vorvorigen Jahrhundert stammende Abwasserdruckleitungen ausgetauscht werden müssen, die parallel zum Kanal unter den Bäumen verlaufen [siehe hier], sind zwar noch umfangreiche weitere Maßnahmen zur Bauvorbereitung nötig, doch sollten dafür nach unserer Meinung zwei Monate, nämlich September und Oktober, hinreichen. [Die Schonzeit währt in Berlin anders als im Bundesgebiet nur bis 31. August.] Den Rest des Beitrags lesen »

« Ältere Einträge

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 525 Followern an