Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin macht Rolle rückwärts

Vom Geist der Mediation verlassen

Scoping zur Umweltverträglichkeit gestrichen?

Wenigstens als Nerven zehrende bis tötende Achterbahn hat das Mediationsverfahren „Zukunft LWK“ auf seiner ersten Arbeitsgruppensitzung im neuen Jahr wieder an Fahrt aufgenommen. MitarbeiterInnen der Arbeitsgemeinschaft DHI-WASY und JWP stellten am vergangenen Dienstag (24.1.) die ausdrücklich als vorläufig benannte Endfassung der Studie zur ökologischen und naturschutzfachlichen „Bestandserfassung und Bewertung anhand vorhandener Unterlagen“ vor, deren erster Entwurf immerhin schon ein Jahr zurückliegt. Aus diesem Text ging noch eindeutig hervor, dass die Studie der Vorbereitung eines sog. Scoping-Termins und der gleichnamigen Unterlage dienen soll. Den Rest des Beitrags lesen »