Einladung zur Begehung des südlichen ELK

BI Bäume für Kreuzberg

Freitag, 11.3., 15 Uhr, Aktionsfläche Wassertorplatz

Architekt Baller erläutert seine Vision

Architekt Baller erläutert seine Vision

Schon anlässlich der Auftaktveranstaltung zur Planung einer Qualifizierung des südlichen Abschnitts des Luisenstädtischen Grünzugs (→ Ehem. Luisenstädtischer Kanal = ELK) am 8. Februar wurde klar, dass ohne einen Ortstermin die unterschiedlichen Vorstellungen von gradlinig-baumgesäumter Promenade mit Sichtachse von Kirchturm- zu Kirchturmspitze gegenüber jenen von geschwungenen Räumen, Vegetationsnischen und mäandernden Pfaden nur immer wieder als abstrakte Positionen unvermittelt aufeinander prallen würden. [Das beschlossene Protokoll siehe hier.]

Interessen, Bedürfnisse und Kriterien

AG Straßenquerung und Tiefbau

AG Straßenquerung und Tiefbau

Vor dem nachfolgenden, ebenfalls gut besuchten Workshop am 17. Februar, in dessen Verlauf zu den unterschiedlichen Themen

  • Organisation der Beteiligung
  • ökologische Qualifizierung
  • Wegeführung
  • Straßenquerung und Tiefbau und last not least
  • städtebaulicher Denkmalschutz
AG Wegeführung

AG Wegeführung

eine Fülle von Anregungen und Vorschlägen zusammenkamen [siehe den noch nicht beschlossenen Protokoll-Entwurf], die sich am Grünen Tisch nur schwer abwägen oder synthetisieren lassen, war jedoch eine Begehung nicht mehr zu organisieren und macht ja ohnehin auch viel mehr Sinn, nachdem sich wenigstens paar echte Frühlingsboten eingestellt haben (auch wenn für Frühblüher dem Bezirk zurzeit leider die Mittel fehlen).

Erfassung von Defiziten und Potentialen vor Ort

AG Beteiligungsverfahren und ökolog. Aufwertung

AG Beteiligungsverfahren u. ökol. Aufwertung

Aus den vielfältigen Interessen und Bedürfnissen wurde nach anderwärts schon bewährtem Muster ein Kriterienkatalog zu destillieren versucht, an dem sich die noch skizzenhaft-vorläufigen Entwürfe des Planungsbüros Baller schon mal zu orientieren versuchen, wobei aber auch von Seiten der Denkmalpflege wiederholt klargestellt, von den BürgerInnen befürwortet und von der Bezirksverordnetenversammlung seinerzeit beschlossen wurde, dass die in den 1980er Jahren unter reger BürgerInnen-Beteiligung entstandene Baller-Gestaltung als schützenswerte Zeitschicht erhalten werden muss und maßgebend bleibt.

Zeitschicht Baller-Gestaltung bleibt maßgebend

AG Beteiligungsverfahren und ökolog. Aufwertung

AG Straßenquerungen und Verkehr

Mit Blick auf die übergeordneten Leitbilder zur nachhaltigen, klimagerechten Stadtentwicklung, den Strategien zur Stadtlandschaft und zum Schutz der Artenvielfalt im urbanen Raum wird die Begehung am morgigen Freitag unter naturschutzfachlicher Begleitung Herbert Lohners, Naturschutzreferent beim BUND Berlin, erfolgen, zu der alle Interessierte ganz herzlich eingeladen sind!

Wir freuen uns auf Vorschläge zur strukturreichen, naturnahen gärtnerischen Gestaltung und möchten gleich vorausschicken, dass − ganz im Unterschied zu Nachpflanzungen − Baumfällungen aus gestalterischen Gründen ausgeschlossen sind.

Aufforderung zur Beteiligung
Städtebaulicher Denkmalschutz

Städtebaulicher Denkmalschutz

Wir treffen uns um 15 Uhr an der Aktionsfläche auf dem südlichen Wassertorplatz, wollen im Anschluss ab ca. 16 Uhr im Statthaus Böcklerpark die gewonnenen Erkenntnisse gemeinsam auswerten und hoffen wieder auf rege konstruktive Beteiligung. Wie der Kriterienkatalog nach oben offen ist, so sind auch SpäteinsteigerInnen und ihre Ideen hochwillkommen! Und ganz besonders herzlich seien auch Mitglieder der MigrantInnen-Communities zur Mitgestaltung ihres Wohn- und Erholungsumfelds ermuntert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s