Es geht voran!

MOBILRAM eingetroffen

Mobilram Doris

Anlieferung von ABI MOBILRAM "Doris"

Wie vom WSA berichtet, erwies sich der auf dem Landweg angelieferte, rund achtzig Tonnen schwere Schwimmkran, der bei der Verspundung des Riedel-Anlegers am Maybachufer nahe Kottbusser Brücke eingesetzt werden sollte, für den Ponton als zu schwer, weswegen die Arbeiten nicht, wie geplant, Mitte Dezember beginnen konnten, sondern aufs neue Jahr verschoben werden mussten.

Mobilram Doris 02

und platziert.

Es wurde entschieden, die Pressarbeiten mit einem leichteren Teleskop-Mäkler, einer ABI MOBILRAM namens „Doris“, und einem Hydro-Press-System durchzuführen. „Doris“ sollte eigentlich auf dem Wasser herangeführt werden, doch da dies derzeit eines Eisbrechers bedurft hätte, wurde sie heute ebenfalls auf dem Landweg angeliefert, per Autokran über die Böschung gehievt und auf den Ponton gesetzt. Der kommt mit den knapp fünfzig Tonnen nun klar. − Die derzeitigen Witterungsverhältnisse dürften freilich die Aufnahme der eigentlichen Arbeiten zur Instandsetzung der berühmten Schadstelle noch eine Weile verzögern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s