BaumschützerInnen-Info vom 10.11.08

Darstellung der einzelnen Arbeitsschritte bezogen auf die Sanierungsvarianten

Zunächst muss eine Kampfmittelräumung erfolgen, dann wird die Baugrubenspundwand eingepresst und hinterfüllt; danach werden die nummerierten Natursteinblöcke abgenommen. Die Z-Profile, woraus sich die dauerhafte Spundwand zusammensetzt, werden anschließend lotrecht durch den Magerbeton getrieben, wobei die Vorbohrung durch eine vorlaufende Schnecke im selben Arbeitsgang erfolgen kann, da der Magerbeton keine höhere Festigkeit als Mergel aufweist.

Zweifellos würde dabei das Bauwerk unter Wasser „beeinträchtigt“ (Biewald), und da muss es denn doch verwundern, dass der Denkmalschutz einerseits den Umgebungsschutz hier völlig ausblendet, das zu Schützende allein auf den aus dem Wasser ragenden Teil der Ufermauer und die penible durchgängige Beibehaltung  ihrer Höhenlinie reduziert und sich unter der Wasserlinie währenddessen mit der Zerstörung des Denkmals abfindet. (Und wer weiß schon, wie das „statisch nicht definierte“ Ganze reagiert, wenn eine Stahlwand mitten hindurchgepresst wird?)

Zur eigentlichen Sanierung der Uferwand sei bei der favorisierten Variante angesichts der niedrigen Ufermauerhöhe dann nur jeweils abschnittsweise eine geringe Wasserabsenkung von 15 bis 20 cm nötig und die bauzeitliche Wasserhaltung auf Grund der künstlichen Regulierung der Durchlaufmenge im LWK ohnehin unproblematisch. Jedenfalls bedarf es keiner Grundwasserabsenkung.

Nach Einbau der Spundwand wird die Schwergewichtswand aus Natursteinquadern wieder aufgebaut und abschließend die Baugrubenspundwand herausgezogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s