Uferbiotop an der Spree soll verschwinden

Der Eindruck, dass planungswütige Friedrichshain-Kreuzberger KommunalpolitikerInnen Bäume und jedwedes Spontangrün im Bezirk stark gefährden, bestätigt sich derzeit auch wieder an der Spree.

SpreebiotopAuf dem Uferabschnitt in Höhe Mühlenstr. 46/48 bis 60 soll ein Park entstehen und auf einem der Grundstücke, ein Haus (Kernbebauung1) errichtet werden. Dafür müssen erst einmal die Bäume verschwinden — darunter auch der Baum der Jahres: die Walnuss —, viele Sträucher sowieso, kurz: ein ganzes Biotop, das sich dort seit der Wende eigendynamisch entwickelt hat. Eine Integration dieser auch ästhetisch reizvollen und vor allem standortgeeigneten Ufervegetation in die geplante Parklandschaft sei leider in Berlin nicht üblich, bedauert auch z. B. der NABU, bzw. wird von den Verantwortlichen eben einfach nicht gewollt.

AnschisshalleEin vegetationsloser Streifen, wie man ihn schon vor der Anschutz-Halle besichtigen kann, weckt trübe Reminiszenzen. Ersatzpflanzungen sind nicht vorgesehen, lediglich Ausgleichszahlungen an den Bezirk, doch ob und wo diese zweckgebunden eingesetzt werden, war nicht zu erfahren, wie überhaupt Informationen über die anstehenden Maßnahmen auch hier wieder häppchenweise und mühsam dem Amt entlockt werden müssen: Ist das die grüne Transparenz-Offensive?

Hier sind natürlich auch Initiativen wie Mediaspree versenken und Spreeufer für alle aufgerufen, nachzuhaken und nicht die Breite des Uferstreifens und die Traufhöhe der Gebäude zu den einzigen Themen des Widerstands gegen die Spekulanten zu machen. Der rücksichtslose Umgang mit der Stadtnatur in diesem und anderen Uferbereichen der Spree muss gleichfalls auf die Agenda!

Lasst uns gemeinsam auch diese Bäume retten!

_____________________________________________________________________
1D. h. nur ein Teil des Grundstücks wird bebaut, gleichwohl das ganze gerodet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s