BaumschützerInnen-Info vom 02.05.08

Gutachterliche Empfehlungen

Ökologische Fragestellungen streift das Gutachten nur am Rande. Prof. Geyer verwies auf das Maßstäbe setzende große Tiergarten-Gutachten von Prof. Sukopp von 1979. [Auch in Richtung Stadtökologie besteht mithin Untersuchungsbedarf!] Als konkretes Beispiel wurde die Bedeutung der Beastungs- und Verzweigungsstruktur des Baumbestands für den Artenbesatz der Vögel herausgegriffen.

Nachpflanzungen müssen nicht nur standort-, sondern auch florengerecht sein, d. h. Konkurrenzsituationen ausschließen, doch trotz der extremen Bedingungen böten sich noch genügend Baumarten an. (Den Auswirkungen des Klimawandels wurde noch keine gesteigerte Bedeutung beigemessen.) Das Gutachten empfiehlt abschnittsweises, die städtebaulichen Verhältnisse berücksichtigendes sowie gattungsbezogenes Vorgehen, u. a. mit der leitenden Frage: Welche Arten passen nicht ins Bild? Die Trauerweide z. B. sei zwar kein Alleebaum, aber vor allem im Bereich der Brückenwiderlager ästhetisch sehr wirkungsvoll. Robinie und Götterbaum hingegen haben nichts mit Lenné zu tun. Um bestimmte Arten zu präferieren, empfiehlt der Professor allerdings nicht etwa Fällung, sondern das Abwarten des natürlichen Abgangs.

Auch der Strauchbestand und die Krautschicht waren seinerzeit Gegenstand der Begutachtung. Der Knöterich über den Spundwänden hätte zu verschwinden [?], die Grünflächen sollten offen gehalten, also nicht etwa in Alleen verwandelt werden, der Unterwuchs unter den Bäumen müsse gestaffelt werden, doch seien hierfür ohnehin nur wenige Stellen geeignet. [Die Höhe der zu erwartenden Pfegekosten, wie hinter vorgehaltener Hand sogleich verlautete, darf hier allerdings kein Ausschlusskriterium sein!]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s