BaumschützerInnen-Info vom 07.04.08

Angewandte Ethik

Zum Ausklang der Fahrt teilte Marc Brundelius, Mitarbeiter des Technischen Überwachungs-Vereins (TÜV), genauer der TÜV Rheinland Group, der überraschten Reisegesellschaft noch mit, dass die Reederei Riedel sich als eines von zehn Berliner Unternehmen am Pilotprojekt Corporate Social Responsibility (CSR) in kleinen und mittelständischen Unternehmen beteiligt, das wiederum Teil des gleichnamigen internationalen Netzwerk all jener Unternehmen ist, die sich als CSR-Akteure in ihrem ökonomischen, also gewinnorientierten Handeln zugleich in einem Akt ernst genommener und angewandter ethischer Verantwortlichkeit für Good Business Citizenship einsetzen, also in besonderem Maße für die sozialen und ökologischen Belange der sog. Stakeholders engagieren, das sind neben den bekannten Shareholders, also den Aktionären, auch ihre MitarbeiterInnen, KundInnen, Zulieferer, die Gemeinden, in denen sie tätig sind, ja im Grunde genommen die Gesamtheit der natürlichen Mitwelt!

Wir werden sehen, inwieweit sich diese hochtönenden Ankündigungen und Absichtserklärungen auch in konkreten Taten bzw. Unterlassungen materialisieren: schon das laufende Mediationsverfahren zur Zukunft des LWK bietet dafür hinreichend Gelegenheit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s