BaumschützerInnen-Info vom 09.03.08

Ökologische Bautypologie

Grundsätzlich bieten sich für den LWK folgende Varianten an:

  1. Alternative Deckwerke/Materialien (etwa Holz- statt Stahlspundwände)
  2. Unterwasserböschungen/Profilgestaltung So nicht!
  3. Flachwasserbereiche mit Parallelwerken
  4. Ersatzstrukturen (Totholz-Pakete o.ä.)

Aus ökologischer Sicht ist prinzipiell das Trapez- einem rechteckigen Trogprofil vorzuziehen. — Als Fallbeispiel unter der Wasseroberfläche, also zu 2) greift Rehfeld-Klein zunächst die Profilgestaltung durch Anlage von Unterwasserböschungen mittels Steinschüttungen heraus, wodurch sich Lebensraum für Fische, Lückensysteme für die wirbellose Fauna und eine Oberfläche für Aufwuchsalgen und Biofiltrierer schafften ließe, doch der ökologische Effekt wird hier nur gering bis mittel eingestuft, da sich die hydraulische Belastung nicht verringert, während das Konfliktpotential mit der Schifffahrt infolge der Einengung der Fahrrinne vergleichsweise hoch eingeschätzt wird.

Am Teltowkanal Dagegen hat 3) die Einrichtung von Flachwasserbereiche mit Parallelwerken einen ungleich höheren ökologischen Effekt, da die vorgebauten Spundwände die hydraulische Belastung stark abschwächen. Als ästhetisch unattraktiv und für den Denkmalschutz indiskutabel scheidet der Einbau von Gabionen (Schotterkästen aus Draht) oder von deutlich über die Wasseroberfläche ragender Stahlspundwänden aus, aber ein Beispiel vom Teltowkanal zeigt, wie ein Flachwasserbereich hinter Spundwänden, die unter der Oberfläche abgeschnitten wurden, zum spontanen Aufwuchs von Schilf und Rohrkolben bis ca. 1,50 m führt, wobei die gelegentliche Öko-LWK Überflutung der Spundwand unproblematisch, ja für Wasserzirkulation und Dynamik sogar von Vorteil ist. Auf diese Weise kann sich ein artenreiches Uferbiotop entfalten! Die Ufersanierung aber erfordert weniger Aufwand, indem sie geringeren Belastungen standhalten muss, und folglich wird auch das Denkmal in seiner Substanz weniger tangiert. Mit einer Fotomontage zeigte Rehfeld-Klein, wie sich diese Maßnahme am LWK ausnähme. — Als nun vordringliche Aufgabe formulierte der Referent die Erarbeitung eines integrierten Leitbilds.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s