BaumschützerInnen-Info vom 23.1.08

WSD bewilligt Alternativ-Gutachter!

Angesichts der Widerstände, auf welche die Spundwandlösung stößt (auch im Hinblick darauf, dass sie entweder als Interimslösung dennoch längere Zeit das Ufer verblendet/verschandelt oder als Dauerlösung durch die notwendige Verfüllung und anschließende Abdeckung das Erscheinungsbild des Baudenkmals tangiert) und dem Beharren der BI auf der Suche nach innovativen Lösungen, erklärte sich Hildebrandt schließlich überraschend bereit, „als vertrauensbildende Maßnahme“ einen weiteren Gutachter bzw. ein zusätzliches Ingenieurbüro zu finanzieren, das aber wirklich neue Ideen, also mindestens eine zwölfte Variante beizusteuern habe, worüber dann in Arbeitskreis oder Forum ein „Impulsreferat“ gehalten werden solle. — Die BI, die ja zur Ideenfindung ein Symposion veranstalten wollte, jedoch feststellen musste, dass fast alle Wasserbauer von Rang auf der Gehaltsliste der WSV stehen, ist wahrscheinlich schon deshalb gehalten, sich jenseits der Landesgrenzen umzutun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s