BaumschützerInnen-Info vom 11.1.08

Der nicht nachhaltige Status quo

Dass in diesem Zusammenhang Erholungsnutzung und Naturerhalt höchste Bedeutung zukommen, braucht nicht extra erläutert zu werden. (Nur auf die Qualität der Barrierefreiheit ist immer wieder eigens hinzuweisen, denn Kleinkinder wie ältere Menschen und solche mit Behinderungen dürfen vom Erleben dieses einzigartigen Erholungs- und Erlebnisbereiches nicht a priori ausgeschlossen werden!) Die Erholung am LWK ist jedoch zumal in der Hochsaison, wenn rechnerisch alle zehn Minuten ein Fahrgastschiff den Kanal passiert, bekanntlich alles andere als ungetrübt: Übelriechende Dieselwolken verdunkeln periodisch die Sonne, Motorenlärm erstickt jede Unterhaltung, und die überlauten Megaphone der Reisebegleiter tun mit ihren stereotypen Durchsagen ein Übriges. — Als Veranstalter eines über viele Monate hindurch allabendlichen Protesttreffens auf der Admiralbrücke wissen wir, wovon wir reden und fordern deshalb, in solchen Hauptverkehrszeiten analog der Praxis an hochfrequentierten Straßenkreuzungen und im Hinblick auf die hier zulässigen Grenzwerte eine Messung der Feinstaub- und Lärmemissionen auf Brücken, in den Schleusen sowie frühmorgens im Urbanhafen, wenn unweit eines Krankenhauses die warmlaufenden Motoren zahlreicher hier über Nacht liegender Spree-Schiffe die Atmosphäre eines LKW-Parkplatzes erzeugen. Hier geht es um eine überfällige Bestandsaufnahme des Status quo, und da ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in der Pflicht, die anders als die Bezirke über die nötige Messtechnik verfügt, doch bezeichnenderweise haben weder diese noch jene in den Arbeitskreis „Nachhaltigkeit“ bislang VertreterInnen entsandt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s